Eine KI trainieren – ganz bequem auf dem Smartphone

Wenn es darum geht Expertenwissen in einen KI-Algorithmus umzuwandeln setzen wir auf Entscheidungsexperimente. Diese stellen Fachexperten vor Aufgaben aus ihrem Arbeitsalltag und erwarten jeweils eine Entscheidung zu einer konkreten Fragestellung. Als Beispiel dient hier der Marketing-Experte eines Energieversorgers, der über den idealen Kontaktweg (Mail, Brief oder Telefon) für einen Kunden entscheidet. Durch das Durchführen vieler solcher Entscheidungsexperimente wird im Hintergrund ein KI-Algorithmus trainiert, der später in der Lage ist, für jeden Kunden eine individuell angepasste Empfehlung für den Kontaktweg zu geben. So wird aus Expertenwissen ein KI-Algorithmus und der Marketing-Experte kann sich nun verstärkt den Inhalten der Kampagne widmen.


Das KI Training soll leicht von der Hand gehen – per mobiler App


Damit das Erledigen der Labeling-Aufgaben (Entscheidungsexperimente) möglichst effizient und einfach erfolgen kann, wird der Fachexperte dabei durch eine mobile App unterstützt. Diese zeigt kurz und bündig an, um welche Art von KI Training es sich handelt und wie viele Aufgaben noch zu erledigen sind.





























Jede Aufgabe wird übersichtlich dargestellt und die Bearbeitung der Aufgaben geht nach einem kurzen Einfinden in die Thematik schnell von der Hand. So wird das Trainieren einer KI zur willkommenen Abwechslung und kann von überall aus erfolgen.


Die mobile App ist dabei natürlich nur ein Bestandteil der Erstellung eines KI-Algorithmus, sie ist aber insofern essenziell als sie das Thema auch für den Fachexperten angenehm und handhabbar macht, ohne dass dieser eine lange Einarbeitungszeit in ein vermeintliches „IT-Thema“ benötigt.

*Credit: mobile phone by Creative Stall from the Noun Project (thenounproject.com)

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
clarifydata | Fleethörn 7 | 24103 Kiel 
0431-55685313
Ust-IdNr.: DE312167268
© 2020 - clarifydata GmbH
  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter