Unsere Coworker – heute: Jonas Reinhardt von Tricode.io

30.03.2020

 

Jonas Reinhardt ist Co-Founder und Developer von Tricode.io. Er ist mit seiner Firma in der Softwareentwicklung tätig und setzt den Schwerpunkt insbesondere in den medizinischen Bereich.  Das Unternehmen hat im Januar 2020 die Gründung durchlaufen. Das Pilotprojekt des vierköpfigen Teams ist ein digitales Blutspende-Konzept für Blutspende-Einrichtungen, welches sie mit dem „Universitätsklinikum Schleswig-Holstein“ (UKSH) und damit dem größten Arbeitgeber des Landes umsetzen. Ein großer Teil dessen ist die Blutspende-App, welche die Art und Weise wie und warum wir Blut spenden, grundlegend verändern könnte. Hier haben wir im Rahmen der Prototyping Kit-Veranstaltung schon einmal kurz darüber berichtet. Die digitale Blutspende-App zeigt neben hilfreichen Informationen rund ums Blutspenden auch, wie sich beispielsweise die eigenen Eisenwerte verändert haben oder wann die Blutspende eines Spenders im Klinikalltag verwendet wurde und gibt dabei der Blutspende eine persönlichere Komponente.

 

Das Unternehmen Triocode.io

Neben der Blutspende-App schaffen Jonas und sein Team digitale Lösungen für Prozesse mit Schwerpunkt im medizinischen Sektor. Vorerst peilt das vierköpfige Unternehmen Triocode.io den nationalen Markt an, mittelfristig den europäischen. Wie es zu der Gründung des Unternehmens kam? Jonas erklärt: „Uns hat der Wunsch getrieben, Projekte umzusetzen, die nicht nur einen Mehrwert für uns, sondern vor allem für die Gesellschaft bringen. Wir wollen Probleme bewältigen, die zählen und bei denen es nur Win-Win-Situationen gibt. Durch die Gründung können wir genau das tun und unsere Prioritäten so setzen, wie wir es für richtig halten.“ Das interdisziplinäre Team, bestehend aus Informatikingenieuren, Wirtschaftsinformatikern und einer Medical Interface Designerin, ist Jonas Ansicht nach ein wichtiger Schlüssel im Prozess des Unternehmensaufbaus. Sie haben ein umfangreiches Skillset bereits im Haus und können dadurch schneller Fortschritte erreichen, auch gemeinsam mit den Kunden. Er empfiehlt, sich so interdisziplinär wie möglich zu vernetzen.

Jonas hat sich gemeinsam mit seinem Team hauptsächlich aus drei Gründen für das Fleet7 entschieden: Erstens haben sie ein Büro, in dem sie losgelöst von allem um sie herum arbeiten und sich auf das Wesentliche fokussieren können. Zweitens: Das Fleet7 ist mit seinen Räumlichkeiten überaus repräsentativ, was Jonas als Stütze bei Kundenterminen ansieht. Und drittens, das Wichtigste: Das Netzwerk, welches sie im Fleet7 aufbauen konnten und in Zukunft noch weiter ausbauen können, ist Jonas‘ Meinung nach unerlässlich für ein erfolgreiches Business.

 

Mehr Informationen über die Blutspende-App finden Sie hier: https://tricode.io und https://blutspende.sh/

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter