Wolfgang Mohrs Startup truemind wird zu clarifydata - Analytik wird um innovative Beratung ergänzt.

Seit dem 1.11.2020 ist es soweit. Die Digitalisierungs- und Innovationsberatung truemind innovation geht in der clarifydata auf. Wolfgang Mohr ist seitdem Leiter des Produktmanagements bei clarifydata und berichtet im Interview, wie es zu diesem Schritt gekommen ist.



Wolfgang, warum wird aus truemind innovation nun clarifydata?

Drei Jahre haben wir Digitalisierung und Innovation in der Energieversorgung vorangetrieben. Workshops, Audits, Interim-Mandate und Projekte prägten die Arbeit der truemind.


Darin waren wir sehr gut und erfolgreich. Bis Corona kam. Unternehmensberater leben davon, vor Ort beim Kunden zu sein. Das ist im Jahre 2020 schwer möglich gewesen. Daher haben wir unseren eigenen Rat, den wir Stadtwerken geben, selbst befolgt: Sich schnellstmöglich weiterzuentwickeln und auf die neuen Gegebenheiten anzupassen und die nächste Iterationsstufe zu erreichen.



Wie sieht die „neue clarifydata“ ab sofort aus?

clarifydata und wir haben schon lange miteinander zusammengearbeitet und regelmäßig geprüft, wie wir Synergien besser nutzen können. Die Expertise der clarifydata und deren Ziel Energieversorgern mit künstlicher Intelligenz zu mehr Kundenwissen zu verhelfen, um datengestützte Entscheidungen zu ermöglichen, ist somit der nächste logische Schritt nach unserer Beratung.

truemind schafft die Basis um im Produktmanagement, Vertrieb und Marketing erfolgreich zu sein. Clarifydata schafft die Intelligenz um die richtigen Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt auszusteuern. Und das gibt es für unsere Kunden nun aus einer Hand.



Was haben Stadtwerke bzw. Energieversorger davon?

Intelligenz über seine Kunden aufzubauen ist zwingend notwendig und überlebensnotwendig. Doch was hilft es, das Wissen zu haben, wenn man nicht weiß, was dann die richtigen Maßnahmen sind bzw. mir noch die Kompetenz fehlt, die Maßnahmen auch zu prozessualisieren? Das ist das, wo wir jetzt ansetzen. Wir möchten dem Kunden nicht nur die Daten zur Verfügung stellen, sondern, sofern gewünscht, auch darüber hinaus helfen. Und das ist nach unserem Wissen bislang einzigartig in der Branche. Es gibt einige Datenbuden, aber keine, die die Maßnahmen mit verantwortet und begleitet.



Was können Energieversorger in deinen ersten 100 Tagen erwarten?

Wir werden unsere Produkte schärfen und neue Produkte bauen. clarifydata hat bereits sehr viel Intelligenz und Produkte entwickelt. Meine Aufgabe ist es jedoch zu prüfen, ob die Produkte denn auch wirklich Probleme der Kunden lösen. Dazu sind folgende Fragen zu beantworten:

  • Was will der Kunde des Stadtwerks?

  • Was für Herausforderungen hat der Vertriebsleiter/Marketingleiter des Stadtwerks?

  • Und was für Maßnahmen und Produkte helfen, um Kunden langfristig zu halten und neue zu gewinnen?

Um das zu können, sind wir natürlich auch auf Unterstützung der Energieversorger angewiesen. Umso konkreter die Problemstellung, desto effizienter können wir mit unserem IT-Know-How und Branchenwissen, Software entwickeln, die wirklich hilft. Denn nichts ist schlimmer, Geld für Software auszugeben, die dann nicht genutzt wird.



Und jetzt eine letzte Frage: Warum bist du in die Startup-Welt eingestiegen und hast die Rolle als Vertriebs- und Marketingleiter eines Stadtwerks den Rücken gekehrt?

Die Trägheit. Ich bin überzeugt, dass die Energieversorgung eines der wichtigsten Branchen ist und viele KollegInnen einen sehr guten Job machen. Doch was mich dennoch negativ fasziniert hat, ist, wie lange es in der Energiebranche braucht, um sich für neue innovative Ideen zu öffnen. Als ich mich vor ca. 4 Jahren zur Selbstständigkeit entschieden habe, hat noch keiner von künstlicher Intelligenz gesprochen und keiner wusste was mit Big-Data o.ä. anzufangen. Warum? Es gab noch keine Produkte und Dienstleister, wie wir es aus der Telekommunikation kennen. Dies wollte ich ändern und zeigen, dass ein Stadtwerk eben nicht nur der lokale, angestaubte Energieanbieter ist, sondern modern, intelligent und kundenorientiert arbeiten kann.



Vielen Dank für das Interview, Wolfgang.


Über Wolfgang Mohr:

  • Über 10 Jahre Erfahrung in der Energieversorgung

  • Leitende Stellen in Marketing, Vertrieb, Produktmanagement

  • Promovierter Psychologe


Verlinkung: Xing LinkedIn



Kontaktdaten

Wolfgang Mohr

0151-64314422

mohr@clarifydata.de

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
clarifydata | Fleethörn 7 | 24103 Kiel 
0431-55685313
Ust-IdNr.: DE312167268
© 2020 - clarifydata GmbH
  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter